Service-Hotline wochentags: 8 - 18 Uhr

Fußdruckmessung im Sanitätshaus

Effiziente Diagnostik für beste Versorgung

Unsere Füße tragen uns unermüdlich durch das Leben. Schritt für Schritt sind sie dabei großen Belastungen ausgesetzt, die vielfach unentdeckt bleiben und damit eine enorme Gefahr für die Fußgesundheit darstellen. Doch bei Alippi wehren wir bereits den Anfängen und machen Fehlstellungen und -belastungen dank modernster Diagnostik offensichtlich, damit wir Ihnen die orthopädischen Hilfsmittel zukommen lassen können, die Sie benötigen.

Wo drückt der Schuh? Welcher Druck lastet beim Stehen und Laufen auf dem Fuß? Die elektronische Fußdruckmessung, mit der unsere Orthopädieschuhtechniker arbeiten, bringt Probleme mit den Füßen schnell und einfach zutage. Die sogenannte Pedografie erfasst die Druckverteilung am Fuß sowohl statisch als auch dynamisch. Selbst eine individuelle Ganganalyse ist innerhalb kurzer Zeit möglich.

Sanitätshaus Alippi Fußdruckmessung

Moderne Diagnostik als Grundlage orthopädischer Versorgung

Jede Unebenheit des Bodens, jedes Hindernis wirkt sich unmittelbar auf die Füße aus. Druck und enorme Lasten müssen sie abfangen und kompensieren. Schnell kommt es zu Fehlbelastungen und Fehlstellungen, welche die Fußgesundheit massiv beeinträchtigen. Besonders gefährdet sind dabei diabetische Füße, bei denen offene Stellen häufig zu spät erkannt werden, aber besonders lange zur Heilung brauchen.

Vertrauen Sie uns Ihre Füße an. Wir lassen ihnen die orthopädischen Hilfsmittel zukommen, die sie brauchen. Unsere Kompetenz zeigt sich dabei von Anfang an. Die Voraussetzung für passgenaue Versorgung mit Einlagen bildet bei der Alippi Orthopädieschuhtechnik modernste Diagnostik: Mittels der elektronischen Fußdruckmessung erfassen wir Fehlstellungen und Fehlbelastungen sowohl statisch als auch dynamisch. Dabei liefert die Pedografie auch bei der Ganganalyse exakte Daten.

Was ist eine Fußabdruckmessung?

Gangverhalten und Druckverteilung der Füße sind bei jedem Menschen individuell und mit einfachen Mitteln nicht gleich zu erkennen. Die Hauptbelastungszonen lassen sich bereits mit einem dreidimensionalen Schaumstoff- oder Gipsabdruck ausmachen. Doch wie sich der Druck im Detail auf den Fuß verteilt, bleibt im Verborgenen. Auch Aussagen, wie sich die Druckverteilung beim Gehen gestaltet, lassen solch einfache Verfahren nicht zu.

Deutlich exaktere Daten liefert eine elektronische Fußdruckmessung, die sich auch unter der Bezeichnung Pedografie findet. Dabei werden die Füße elektronisch vermessen – und das sowohl statisch als auch dynamisch. Die Ursachen für Beschwerden, welche die konventionelle Ganganalyse und einfache Verfahrungen nicht vollumfänglich erfassen können, werden hier offensichtlich.

Was bringt eine elektronische Fußabdruckmessung?

Die Versorgung mit Hilfsmitteln bedarf einer gründlichen Diagnostik im Vorfeld. Das gilt natürlich auch und im Besonderen für die Orthopädieschuhtechnik. Je deutlicher sich dabei die Problematik zeigt, desto besser können wir unsere Fußversorgung darauf abstimmen und Ihnen Einlagen und orthopädisches Schuhwerk liefern, die exakt auf Ihre Beschwerden zugeschnitten sind.

Im Sanitätshaus Alippi setzen wir dabei auf die hochpräzise elektronische Fußdruckmessung, die Ihnen in vielerlei Hinsicht zugutekommt: So kann die Pedometrie die Druckverteilung direkt im Schuh erfassen – unabhängig davon, ob Sie stehen oder laufen. Die dynamische Fußdruckmessung zeigt den Druck, der sich auf die Füße verteilt, jeweils im Stand und der Bewegung auf. Dabei werden sensorbehaftete Sohlen direkt in die Schuhe eingelegt und die Druckpunkte entsprechend übertragen und grafisch angezeigt.

Auf diese Weise ermöglicht die Pedometrie die komplizierte Analyse von Bewegungsabläufen, wie sie im Alltag auftreten. Probleme werden für unsere Orthopädieschuhtechniker so deutlich. Neben der Diagnostik dienen die bei der Analyse erfassten Daten auch der Überprüfung von Hilfsmitteln. Anhand der elektronischen Fußdruckmessung können unsere Orthopädieschuhtechniker ganz genau beurteilen, ob die Schuheinlagen und weiteren orthopädischen Hilfsmittel die gewünschten Effekte erzielen.

Auch Unterschiede, die zwischen rechtem und linkem Fuß bestehen, machen das vollelektronische System offensichtlich. Denn die Praxis zeigt, dass viele Fußprobleme häufig lediglich einseitig auftreten. Dementsprechend hat jeder Fuß ein individuelles Belastungsbild bei der Messung, sodass die Einlage jeweils optimal auf die entsprechenden Störungen angepasst werden kann.

Dank der vollelektrischen Erfassung zeigt sich ein komplexes Bild Ihrer Symptomatik, in das verschiedenen Parameter einfließen. Durch die funkgesteuerte Datenerfassung gestaltet sich die Messung für Sie so unkompliziert wie möglich.

Fußdruckmessung am PC
Fußdruck Grafik

Welche Daten werden bei der Pedografie erfasst?

Präzise und exakt – diese Vorteile ergeben sich bei der elektronischen Fußdruckmessung. Das Verfahren ist dazu imstande, Fußfehlstellungen bis auf den Millimeter genau zu identifizieren. Auch die Scheerkräfte, die im Stehen und bei der Bewegung auf den Fuß wirken, lassen sich dabei erfassen.

Aus den ermittelten Daten berechnet die Pedografie folgende Parameter:

  • – der exakte Schwerpunkt des jeweiligen Fußes
  • – in welchem Zustand sich das Längsgewölbe befindet
  • – wie genau sich das Gewicht auf die Fußsohle verteilt – unter statischen Bedingungen sowie bei dynamischen Abfolgen
  • – Abrollverhalten in der Dynamik

Im Ergebnis präsentiert die elektronische Fußdruckmessung Ihr individuelles Belastungsbild.

Wie läuft die elektronische Fußabdruckmessung ab?

Trotz der exakten Ermittlung von Fehlstellungen und der Verteilung der Druckverteilung läuft die Fußdruckmessung selbst ganz unkompliziert ab: elektronisch und per Funk. Zur Messung nutzt das Verfahren zwei dünne flexible Messsohlen, die mit zahlreichen Sensoren ausgestattet sind. Dabei werden die Daten ausschließlich per Funk übertragen. Lästige Kabel kommen dabei nicht zum Einsatz.

Dazu wird Ihnen bei der Pedografie das Datenfunkmodem um die Hüfte gelegt. Gemessen wird dabei jeweils einmal im Stehen und einmal beim Laufen, wodurch die dynamische Druckverteilung beim Abrollen der Fußsohle ersichtlich wird. Alternativ zu den Messsohlen kann die Druckbelastung im Stand und der Bewegung auch über eine Druckmessplatte gemessen werden.

Fußdruckmessung bei Alippi

Während der Messung der Druckverteilung sendet das Modem die Daten direkt an den Computer, die auf dem Monitor in einer leicht verständlichen Grafik hochauflösend visualisiert werden. Und das Beste: Die Pedografie läuft in Echtzeit ab, sodass die Ergebnisse sofort zur Verfügung stehen.

Das System kann die während der Messung aufgezeichnete Druckverteilung zeitlich und örtlich genau aufschlüsseln. Das erlaubt eine exakte Zuordnung, auf welche Fußregionen welche Belastungen wirken. Der Orthopädieschuhtechniker kann den Zustand und die Reaktion Ihrer Füße anhand dieser Ergebnisse ganz individuell auswerten.

Im Anschluss an die elektronische Fußdruckmessung erhalten Sie einen ausführlichen Auswertungsbogen, der gleich eine Versorgungsempfehlung für orthopädische Hilfsmittel enthält.

Für wen ist eine Fußabdruckmessung sinnvoll?

Sie leiden an Schmerzen am Fuß und das Gehen bereitet Ihnen wiederholt Probleme? Eine elektronische Fußdruckmessung ist in vielen Fällen sinnvoll. Eine Indikation für das Verfahren ergibt sich in folgenden Situation:

  • – Überprüfung orthopädischer Versorgungen wie Einlagen
  • – Bei Patienten mit diabetischem Fuß, zur Bewertung ihrer Diabetiker-Einlagen
  • – Rheumatische Erkrankungen, die sich auf die Füße auswirken
  • – Fußfehlstellungen wie Spreizfuß, Senkfuß, Plattfuß, Knickfuß, Klumpfuß und Hohlfuß
  • – Fehlbelastungen
  • – Fehlstellung der unteren Extremitäten, z. B. X-Bein- oder O-Beinstellung
Fußdruck messen

Was kostet eine Fußabdruckmessung?

Eine statische Fußdruckmessung erfolgt bei jedem Einlagenrezept und verursacht damit keine Extrakosten. Eine Beratung durch den Orthopädieschuhtechnikermeister ist ebenfalls kostenfrei, denn im besten Fall schließt sich eine Versorgung daran an.

Trotz seiner herausragenden Ergebnisse wird das computergestützte Verfahren bisher nicht von allen Krankenkassen übernommen. Erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse, ob diese die Kosten für die elektronische Fußabdruckmessung im Sanitätshaus trägt. Meist ist dies der Fall bei einer Versorgung mit diabetesadaptierter Fußbettung (nur mit Verordnung vom Arzt möglich).

Service rund um Ihre Fußgesundheit bei Alippi

Mit unserer Expertise im Sanitätsfachhandel und der Orthopädietechnik im Zusammenspiel mit modernster Technik tun wir unser Bestes für Ihre Fußgesundheit. Auf der Basis der dynamischen Fußdruckmessung können wir Sie mit maßgefertigten Hilfsmitteln aus dem Bereich Orthopädieschuhtechnik versorgen. Dazu beraten Sie unsere fachkundigen Mitarbeiter gern in einer unserer Filialen vor Ort.

Eine umfassende Beratung gehört genauso zu unserem Alippi-Service wie Einlagen und orthopädische Maßschuhe, um Fehlstellungen zu korrigieren. Sprechen Sie uns einfach an!