Mobilität

Trotz einer Beeinträchtigung mobil bleiben

Rollstuhl Barriere

Dank der gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte und einer zunehmenden Barrierefreiheit können auch Menschen im Rollstuhl mittlerweile weitestgehend am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und sind nicht zur Einsamkeit verdammt. Die Wahl des richtigen Rollstuhls kann trotzdem zu einem langen Prozess werden, wenn man ein Hilfsmittel sucht, das wirklich allen Ansprüchen gerecht wird. Glücklicherweise sind Rollstühle in den letzten Jahrzehnten nicht mehr nur noch ein Mittel zur Fortbewegung, sondern erfüllen auch ergonomische Standards, die den Komfort der Betroffenen deutlich gesteigert haben. Vertrauen Sie deshalb bei der Wahl des richtigen Rollstuhls auf eine ausgewogene medizinische und fachliche Beratung. Schließlich ist die Anschaffung eines Rollstuhls, inklusive aller Bewilligungsverfahren durch die Kranken- und Pflegekasse, kein schneller Prozess. Dafür sollte das Fortbewegungsmittel dann auch allen Ansprüchen entsprechen und sich durch äußerste Langlebigkeit auszeichnen. Achten Sie bei der Anschaffung eines neuen Rollstuhls unbedingt auf die Einhaltung deutscher und europäischer Verarbeitungs- und Produktstandards, wie die DIN- und EN ISO-Zertifizierungen sie vorschreiben.

Aktiv-Rollstühle – Immer in Bewegung bleiben

Aktiv-Rollstühle werden ausschließlich durch die eigene Muskelkraft des Fahrers angetrieben. Je nach Art der Beeinträchtigung können diese Rollstühle aber äußerst ungeeignet sein. Um die Arme des Nutzers während der Fahrt nicht unnötig zu belasten, zeichnen sich diese Hilfsmittel durch eine leichte Bauweise bei höchster Robustheit aus. Trotzdem sollte auch bei dieser Wahl der ärztliche Ratschlag berücksichtigt werden, um die eigene Gesundheit nicht zu strapazieren. Die neuesten Modelle auf dem Markt zeichnen sich nicht nur durch ihr geringes Gewicht, sondern auch durch beste Fahreigenschaften wie eine hohe Wendigkeit aus. So können Sie sich leichter fortbewegen, ohne dabei wichtige Kräfte für den Alltag aufwenden zu müssen.

Elektro-Rollstühle – Sicher vorankommen

Wer durch den Grad der eigenen körperlichen Beeinträchtigung nicht auf einen Aktiv-Rollstuhl zurückgreifen kann oder wessen körperliche Verfassung die Anstrengungen dieser Rollstühle nicht mehr lang genug aushält, um wirklich aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, wird mit einem Elektro-Rollstuhl genau die richtige Unterstützung im Alltag erhalten. Diese Fortbewegungsmittel werden mit einem Akku betrieben, der sich durch eine hohe Lebensdauer und kontinuierliche Energieversorgung auszeichnet. Die Steuerung von Richtung und Geschwindigkeit übernimmt der Nutzer des Elektro-Rollstuhls einfach mit Hilfe eines Joysticks. So bleiben Sie trotz einer stärkeren Beeinträchtigung stets mobil und können Ihren Alltag selbstbestimmt angehen. Vertrauen Sie auch bei der Auswahl von Elektro-Rollstühlen ausschließlich auf zertifizierte Produkte sowie die detaillierte Beratung durch Fachleute. Nur auf diese Weise erhalten Sie ein Produkt, das sich durch Komfort und lange Lebensdauer wirklich Ihrem eigenen Rhythmus anpassen wird.