Service-Hotline wochentags: 8 - 18 Uhr

Rollstühle

Der Rollstuhl als individueller Begleiter

Für Menschen mit einer Gehbehinderung, z. B. infolge eines Unfalles oder aus Altersgründen, wird der Rollstuhl zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel im Alltag. Die Auswahl eines Rollstuhls gestaltet sich dabei gar nicht so einfach, da Kosten und vor allem der Nutzen und somit der jeweilige Rollstuhl Typ genau ausgewählt sein wollen. Das Abwägen muss sich an den Fähigkeiten der Patientin oder des Patienten orientieren.

Das Sanitätshaus Alippi führt daher eine ganze Reihe verschiedener Modelle vom eher leichten, einfachen Rollstuhl bis hin zu spezielleren Ausführungen oder sogar dem Elektro-Rollstuhl. Geschwindigkeit, Ausstattung und nicht zuletzt auch das Design können sich stark unterscheiden.

city

Welche Rollstühle gibt es?

Der klassische und damit eher einfache Rollstuhl, der auch im Sortiment von Alippi zu finden ist, zeichnet sich durch eine leichte (Aluminium) Bauweise aus und wird mit der Hand, um genauer zu sein mit der Armkraft, betrieben. Eine weitere Methode sich mit dem Rollstuhl fortzubewegen, ist das sogenannte Trippeln mit den Füßen.

Zwei Dinge sind beim Rollstuhl für das Trippeln wichtig: einerseits seine Leichtigkeit, andererseits der Abstand der beiden vorderen Rollen zueinander. Sie sollten möglichst weit auseinander liegen, um den Füßen genügend Raum zu lassen. Leichte Rollstühle lassen sich zudem auch besser verstauen, idealerweise sind sie zusammenklappbar, was die Mobilität mit dem Auto noch weiter erhöht.

Positive Eigenschaften am Rollstuhl:

    • ► Möglichst kleiner Wenderadius
    • Stauraum (Netze, Körbe, Behälter)
    • Ausklappbare Fußplatten
    • Zusammenfaltbarkeit

Je nach Bedarf weisen komplexere Modelle auch mehr Zubehör am Rollstuhl und weitere Funktionen auf. Das fängt bei der Sitzhöhe an, die auf mehrere Stufen eingestellt werden kann, geht über integrierte Federungen bis hin zu genauen Einstellungen von Rückenlehne, Armlehne usw. Die modernsten Modelle sind die sogenannten Elektrorollstühle.

Der Motor im Rollstuhl ersetzt hierbei den Handbetrieb und erhöht die Mobilität und Flexibilität von Menschen, die auch allein zurechtkommen müssen. Im Gegensatz zum schmaleren einfachen Rollstuhl, der zusätzlich in der Wohnung verwendet wird, sind die bei Alippi angebotenen Elektrovarianten des Rollstuhls oder auch die Elektromobile vor allem für aktives Leben draußen gedacht und tägliche Aufgaben wie Einkäufe oder Arztbesuche.

Welcher Rollstuhl ist am besten geeignet?

Alippi bietet Ihnen Hilfen im Alltag für jedes Krankheitsbild und jeden Grad an Beeinträchtigung an. Neben Rollstühlen finden Sie in unserem Sortiment außerdem Rollatoren und Gehhilfen. Für die Wahl der richtigen Alltagshilfe lässt sich festhalten: Je weniger persönliche Möglichkeiten ein Patient besitzt, je eingeschränkter er also ist, umso aufwändiger und damit besser ausgestattet muss das genutzte Gerät sein.

Im Fall der Rollstühle sind die flexiblen einfachen Varianten dann sinnvoll, wenn noch genügend Kraft in den Armen vorhanden ist, um sich selbstständig manuell damit fortzubewegen. Es spielt weiterhin eine Rolle, ob eventuell ein Verwandter oder eine pflegende Begleitperson im Alltag da ist, die den Betroffenen schieben kann oder nicht.

Disabled woman having a business meeting with a businessman rear view, selective focus

Wenn die Beeinträchtigungen größer sind, ist es wichtig, eine genaue Anpassung der Sitzposition am Rollstuhl vorzunehmen. Ergonomie ist das entscheidende Wort, denn Rücken und Körper müssen geschont werden. Verschiedene Einstellungen bei Lehne und Sitzhöhe vermeiden außerdem Druckstellen.

Wichtig beim Elektrorollstuhl:

    • Allradantrieb, Federung
    • Einstellungsvielfalt bei Sitz, Höhe, Federung
    • Stauraum (Einkäufe, Sauerstoffflasche etc.)
    • Zuverlässige Batterie
    • Wartungsarm, wetterbeständig
    • Möglichst kleiner Wendekreis
    • Verkehrssicherheit (z. B. Beleuchtung)

Ein elektrischer Rollstuhl ist dann angemessen, wenn eine sonstige Fortbewegung nicht möglich ist. Über ein Steuerpad kann der Benutzer auch größere Strecken zurückzulegen. Die Federung erlaubt einen bequemen Sitz und ist insbesondere bei schwierigen Untergründen hilfreich. Häufig unterstützt außerdem ein Allradantrieb das Vorwärtskommen in der Stadt und auch auf ländlicherem Gebiet.

Die Batterien sind wieder aufladbar und reichen für eine Wegstrecke von 50 bis 60 Kilometer. Wichtig für etwaige Besorgungen ist außerdem genügend Stauraum, der in Form eines Gepäckträgers vorhanden ist. Neben Einkäufen und anderen Dingen, ist dies sehr wichtig für Menschen, die ein Beatmungsgerät benötigen und dieses ständig transportieren müssen. Als Rollstuhl für Senioren sollten sie außerdem eine hohe Bedienfreundlichkeit aufweisen.

Design und Wartung sind ebenfalls wichtige Punkte beim Elektrorollstuhl. Während die optische Erscheinung ein Bonus sein mag, ist ein einfacher und möglichst geringer Wartungsaufwand eine wichtige Größe. Elektrorollstühle weisen erfahrungsgemäß einen höheren Wartungsanspruch auf, als einfache Modelle. Schutz vor Wind und Regen lohnt sich jedoch immer und ist eine Investition in die Funktionalität des Hilfsmittels.

▲ Zurück zu den Produkten