Service-Hotline wochentags: 8 - 18 Uhr

Rezept des Monats

An dieser Stelle versorgen wir Sie mit aktuellen Rezepten unserer Ernährungsexperten:

Bleiben Sie neugierig …

März 2019: Asiatische Gemüsepfanne

 

Zutaten (für 2 Personen):
• 50 g Cashewkerne
• 1 EL Rapsöl
• 1 Stange Porree
• 300 g TK-Gemüse ungewürzt (Asiamischung)
• 160 g Naturreis
• Currypulver, Paprika, Sojasauce, Pfeffer

 

Zubereitung:

Naturreis laut Packungsanweisung garen. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Anschließend erhitzen Sie das Öl und den in Ringe geschnittenen Porree in der Pfanne, geben dann die Gemüsemischung dazu und braten alles kurz zusammen an.
Heben Sie nun den gekochten Reis unter und mit Sojasauce und den Gewürzen abschmecken. Mit den Cashewkernen bestreut servieren.


Februar 2019: Vollkornburger

 

Zutaten (für 2 Personen):
• 2 Vollkornbrötchen
• 100 g Räucherlachs in Scheiben
• 1 Handvoll Spinat (auch Rucola, Feldsalat…)
• Gurke
• Frühlingszwiebel
• 50 g fettarmen Frischkäse
• Gemüsemeerrettich, Zitronensaft, Dill

 

Zubereitung:

Der Lachs wird mit Zitronensaft mariniert. Halbieren Sie das Brötchen und bestreichen Sie es mit Käsecreme: Dazu den Frischkäse mit Gemüsemeerrettich, klein geschnittene Frühlingszwiebeln und Dill vermengen und würzen.
Eine Seite belegen Sie mit Gurkenscheiben und Räucherlachs, die andere Seite mit Salat.
Zum Schluss einfach zusammenklappen und genießen.


Januar 2019: Hähnchenspieß auf Tomaten-Avocado-Salat

 

Zutaten (für 2 Personen):
• 2 Hähnchenbrustfilets
• Meersalz, bunter Pfeffer, Sojasauce, 1/2 Esslöffel Rapsöl
Für den Salat:
• 200 g kleine Tomaten
• 1 Avocado
• 1/2 rote Paprika
• 150 g Mango
• 1 kleines Stück Ingwer, 1 kleines Stück Chilischote
• Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Honig, 1/2 Esslöffel Rapsöl

 

Zubereitung:

Weichen Sie zuerst die Holzspieße im kalten Wasser ein und schneiden Sie die Hähnchenfilets in Streifen.
Salz und Pfeffer werden im Mörser zerstoßen oder mit der Mühle zerkleinert und dienen mit der Sojasauce als Marinade für das Fleisch (ca. 1/2 Stunde).
Währenddessen schneiden Sie Obst und Gemüse für den Salat klein, reiben den Ingwer fein und schneiden die Chilischote in feine Streifen.
Das Dressing stellen Sie aus Essig, Salz, Pfeffer und Honig her, zum Schluss geben Sie das Öl dazu.
Das Fleisch wird auf die Spieße gesteckt und in heißem Öl von beiden Seiten etwa 3 bis 5 Minuten hellbraun gebraten. Lassen Sie die Spieße kurz ruhen und servieren Sie alles auf dem Salat.


Dezember 2018: Schweinefilt in Meerrettichrahm

 

Zutaten (für 2 Personen):
• 1 Zwiebel
• 250 g Schweinefilet
• 1 EL Rapsöl
• Salz, Pfeffer, Zucker
• je 100 ml Weißwein und Gemüsebrühe
• Schmand
• 200 g gefrorene Erbsen
• Ingwer und Meerrettich nach Geschmack
• gefrorene italienische Kräuter oder frischen Rucola in Streifen

 

Zubereitung:

Braten Sie das Schweinefilet von beiden Seiten in heißem Öl goldgelb an, anschließend rausnehmen, würzen und warm stellen.
Die Zwiebelwürfel und geriebenen Ingwer in der Pfanne anschwitzen, mit Brühe und Wein auffüllen, Erbsen zugeben und alles bissfest dünsten. Die Masse mit Sahne, Meerrettich, Salz, einer Prise Zucker und Pfeffer würzen und das Fleisch zugeben, alles kurz ziehen lassen.
Vor dem Servieren geben Sie die italienischen Kräuter dazu. Dazu passen als Beilage Kartoffeln oder Reis.


November 2018: Tomaten-Mango-Suppe

 

Zutaten:
• 1 Zwiebel
• Knoblauch
• 5 ml Rapsöl
• 500 g Tomaten (stückig)
• 500 g Mango
• 100 ml Gemüsefond
• 100 Kokosmilch
• 1 TL frischen Ingwer
• Salz, Pfeffer, Zitrone, Zucker

Für die Garnitur:
• Rucola
• ohne Fett geröstete Pinienkerne
• Schmand

 

Zubereitung:

Die Zwiebel schneiden, Knoblauch hacken und den frischen Ingwer reiben. Alles in Rapsöl anschwitzen. Die Mango in Stückchen schneiden und mit den restlichen Zutaten dazugeben und weich garen. Alles mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Zucker abschmecken.
Die Suppe mit Rucola und Pinienkernen garnieren und mit einem Klecks Schmand servieren.

Geschmacksvariationen sind zum Beispiel Schinkenstreifen, gebratene Garnelen oder geröstete Vollkornbrotwürfel.


Oktober 2018: Gefüllter Kürbis

 

Zutaten für 2 Personen:
• 1 kleiner Hokkaido Kürbis (ca. 600 g)
• 150 g Rinderhack
• 1 Stange Lauch
• 1 Tomate
• 2 Knoblauchzehen
• 1 EL Tomatenmark
• 2 EL saure Sahne
• 50 g Fetakäse
• Salz, Pfeffer, Petersilie

 

Zubereitung:

Vom gewaschenen Kürbis einen Deckel abschneiden. Kerne entfernen und etwas Kürbisfleisch herausschälen. Das Kürbisfleisch beiseite stellen.
Den Kürbis in eine feuerfeste Auflaufform setzen und ca. 15 Minuten bei 180° C backen.
Den Lauch putzen und in Ringe schneiden, die Tomate waschen. Fetakäse und Tomate in Würfel schneiden.
Das Rinderhack in einer Pfanne anbraten, Tomatenmark dazugeben und das Gemüse mit dem Kürbisfleisch unterheben,  alles anbraten. Mit Salz, Pfeffer, saurer Sahne und Petersilie abschmecken.
Den gebackenen Kürbis mit der Hackgemüsemischung füllen und Fetawürfel mit unterheben.
Das Ganze noch mal 15 Minuten bei 180° C fertig backen. Den Kürbis in 4 Teile Schneiden und mit Vollkornbrot genießen.


September 2018: Kürbis-Apfel-Gratin mit Nussstreusel

 

Zutaten:
• 300 g Kürbis
• 2 Äpfel
• Honig
• Zitrone
• Rosinen
• Zimt
für die Streusel:
• 50 g Haselnüsse
• 25 g Butter
• 15 g braunen Zucker
für die Vanillesauce:
• 0,5 l Milch
• 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
• 2 EL braunen Zucker

 

Zubereitung:

Aus den Zutaten die Streusel zubereiten. Die Äpfel und den Kürbis schälen und klein würfeln anschließend mit Zitronenschale, Zitronensaft, Honig, Rosinen und Zimt vermischen und in eine gefettet Auflaufform geben. Die Streuselmasse darüber verteilen und das ganze 30 bis 40 Minuten bei 200 °C im Ofen backen.
In der Zwischenzeit bereiten Sie die Vanillesauce zu und servieren beides zusammen warm.


August 2018: Schafskäsepäckchen für den Grill

 

Zutaten:
• 2 Stück Schafskäse
• 2 Knoblauchzehen
• 150 g Kirschtomaten
• 100 g Oliven
• 2 Zweige Rosmarin
• Salz, Pfeffer
• Rapsöl
• Alufolie

 

Zubereitung:

Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Oliven klein schneiden. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Alufolie in 4 Stücke teilen und mit etwas Öl beträufeln. den Schafskäse halbieren und auf die Folie legen. Die Tomaten-Oliven-Mischung auf dem Käse verteilen und den Rosmarin darauf legen.
Diese Päckchen verschließen und auf dem Grill vorsichtig 10 Minuten grillen. Wenn der Käse schön weich ist, ist er verzehrfertig.

Dazu schmeckt am besten knackiger Salat und Vollkornbrot.

Ganz lecker schmeckt der Käse auch in Backofenzubereitung.


Juli 2018: Power-Wasser für heiße Tage

 

Zutaten:
• 50 g Ingwer
• 1 Gurke
• 1 Bio-Zitrone
• Minze
• 2 Liter Mineralwasser
• Eiswürfel

 

Zubereitung:

Die Zutaten waschen, Ingwer, Gurke und Zitrone in dünne Scheiben schneiden, die Minze zupfen.
Nun füllen Sie alles in eine Glaskaraffe, gießen mit Mineralwasser auf und geben Eiswürfel dazu. Stellen Sie das Power-Wasser kalt.

So entsteht ein erfrischender Sommerdrink mit vielen Wandlungsmöglichkeiten …


Juni 2018: Erdbeer-Pancakes

 

Zutaten (für ca. 10 Stück):
• 230 g Vollkornmehl
• 4 TL Backpulver
• 1 Prise Salz
• 2 Eier
• 300 ml Milch (1,5 % Fett)
• 2 TL Butter
• 200 g Erdbeeren
• 2 EL Rapsöl
• 200 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
• 1 Päck. Vanillezucker

 

Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Eier trennen, das Eigelb mit etwas Milch verrühren und in die Mulde geben. Anschließend das Mehl mit der Ei-Milchmischung verrühren, langsam die restliche Milch unterrühren bis ein glatter Teig entsteht.
Die Butter schmelzen und zu dem Teig geben. Die Mischung 15 Minuten quellen lassen.
Die Erdbeeren waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen und eine Kelle des Teiges in die Pfanne geben, die Erdbeerscheiben kreisförmig auf dem Pancake verteilen. Pancake wenden und fertig backen.
Den Naturjoghurt mit Vanillezucker abschmecken und zu den fertigen Pancakes servieren.


Mai 2018: Italienisches Spargelrisotto

 

Zutaten (für 2 Personen):
• 1 Zwiebel
• 150 g Risotto Reis (Sorte Arborio oder Carnaroli)
• 1EL Olivenöl
• 400 ml Gemüsebrühe
• 50 ml trockener Weißwein
• je 250 g grüner und weißer Spargel
• 2 EL Butter
• Zucker, Salz, Pfeffer
• 100 g Cocktailtomaten
• 2 EL Pinienkerne
• 4 EL geriebenen Parmesan, Basilikum

 

Zubereitung:

Zwiebelwürfel und Risotto Reis im Olivenöl glasig anschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Die Brühe regelmäßig angießen, ab und zu umrühren und neue Brühe zufügen, sodass der Reis die Flüssigkeit gleichmäßig aufnehmen kann. Bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten quellen lassen.
Den weißen Spargel ganz, den grünen Spargel nur im unteren Drittel schälen und die Stangen in Stücke schneiden; alles in der Butter mit Zucker bissfest anbraten, am Ende halbierte Cocktailtomaten kurz mit anschwitzen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
Pinienkerne ohne Fett rösten
Nun werden alle vorbereiteten Zutaten miteinander gemischt: der Spargel mit Tomaten und der fertige Reis.
Geben Sie den Parmesan und gehackten Basilikum dazu. Am Ende mit den Pinienkernen bestreuen und Basilikum garnieren.


April 2018: Rüblikuchen

 

Zutaten:
• 5 Eier getrennt
• 150 g Zucker
• 1 Zitrone, abgerieben +Saft
• 300 g Karotten fein geraspelt
• 250 g Haselnuss fein gemahlen
• ½ TL Zimt
• 50 g Butter
• 1 Prise Salz
• ½ TL Backpulver
• 75 g Mehl

• Glasur: 25 g Puderzucker, 5 EL Zitronensaft

 

Zubereitung:

Springform buttern und mit Mehl bestäuben.
Die Eigelbe mit 75 g Zucker zu einer cremigen Masse schlagen. Zitronensaft, Zitronenschale, Möhren, Haselnüsse und Zimt und die Masse heben und vermengen.
Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
Butter schmelzen. Die Eiweiße mit Salz und Backpulver steif schlagen. Den restlichen Zucker dazugeben. Eischnee und Mehl abwechselnd zur Eigelbmasse geben und vorsichtig unterheben.
Die Masse in die Springform füllen und bei 175 °C 45 bis 50 Minuten backen.

Aus Puderzucker und Zitroensaft eine Glasur herstellen und den fertigen ausgekühlten Kuchen damit bestreichen.
Mit Mandelblättern oder Marzipanmöhren lässt sich Ihr Kuchen schön verzieren.


März 2018: Frühlingsauflauf mit Bärlauch

 

Zutaten:
• 300 g Vollkornnudeln
• 1 Paprika gelb
• 2 Möhren
• ½ Zuchini
• ½ Bund Frühlingszwiebel
• 50 g Bärlauch
• 1 TL Senf
• 200 ml Milch 1,5%
• 200 g saure Sahne
• 2 Eier
• Salz, Pfeffer, Petersilie
• 50 g Reibekäse
• 2 TL Öl

 

Zubereitung:

Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen und in eine gefettet Auflaufform geben.
Das Gemüse putzen, kleinschneiden und in einer Pfanne das Öl erhitzen und das Gemüse darin kurz anbraten. Die Gemüsemischung anschließend zu den Nudeln geben.
Milch, Eier und saure Sahne zu einer Mischung verrühren und den kleingeschnittenen Bärlauch mit dazugeben. Alles gut verrühren und kräftig abschmecken, dann die Mischung zu den Nudeln mit dem Gemüse geben.
Alles mit Käse bestreuen und bei 160 °C im vorgeheizten Ofen etwa 15 bis 20 Minuten backen.


Februar 2018: Tomaten mit Reisfüllung

 

Zutaten:
• 4 Tomaten
• 100 g Vollkornreis
• ½ Bund Frühlingszwiebel
• 1 gelbe Paprika
• Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Knoblauch, Zwiebel, Basilikum…
• 1 Dose Tomaten gestückelt
• 50 g Reibekäse

 

Zubereitung:

Die Tomaten waschen und den Deckel abschneiden. Den Reis nach Packungsanleitung kochen.
Die Tomaten mit einem kleinen Löffel aushöhlen. Die Frühlingszwiebel und Paprika waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse in heißem Öl kurz anbraten, das Innere der Tomaten dazu geben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Prise Zucker und Knoblauch würzen. Den gekochten Reis zu der Tomatenmischung geben, anschließend gut durchmengen und in die Tomaten füllen.

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Dosentomaten mit den Zwiebeln mischen, nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und in eine Auflaufform geben.

Die gefüllten Tomaten in die Tomatensauce setzten und mit Käse ca 15 – 20 Minuten überbacken.


Januar 2018: Für kalte Tage – Rosenkohlsuppe

 

Zutaten für 4 Personen:
• 500 g Rosenkohl
• 300 g mehlig kochende Kartoffeln
• 1 Zwiebel
• Olivenöl
• 1 l Gemüsebrühe
• Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat
• 1 Becher Schmand
• Limettensaft, geriebenen Ingwer, frische Kräuter

 

Zubereitung:
Rosenkohlröschen putzen und die Kartoffeln schälen und würfeln. Gewürfelte Zwiebel und Rosenkohl in 1 EL Olivenöl anbraten, dann die Kartoffelwürfel und die Brühe dazugeben. Den Aufguss mit Pfeffer und Salz würzen und ca. 25 Minuten kochen lassen.
Das Ganze mit Muskat und gemahlenem Kümmel abschmecken und alles (oder nur einen Teil) pürieren. Zum Servieren Schmand mit Limettensaft, Kräutern und Ingwer verfeinern und zur Suppe geben.

Varianten: Würzen Sie die Suppe mit Curry oder Schmelzkäse statt Schmand für eine orientalische Note.
Als Einlage eignen sich Kasseler, Schinken, Hackfleischbällchen oder Wiener Würstchen.


Dezember 2017: Grüner Salat mit Birne und Walnüssen

 

Zutaten:
• Grüner Salat nach Wahl
• 80 g Walnüsse
• 3 EL dunkler Balsamico
• 2 EL Olivenöl
• 3 EL Wasser
• 1 TL Honig
• Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Petersilie
• 1 reife Birne
• 1 kleine Zwiebel
• 50 g Blauschimmelkäse

 

Zubereitung:
Den Salat putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Walnüsse in einer beschichten Pfanne ohne Öl rösten.
Aus Balsamico, Olivenöl, Wasser und Honig ein Dressing herstellen und mit Kräutern und Gewürzen abschmecken.
Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden und die Birne in dünne Spalten teilen.
Die Zutaten zu dem Salat geben, das Dressing verteilen. Nüsse und den Käse über den Salat streuen.

Wir wünschen allen Kunden/innen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest
im Kreise Ihrer Lieben. 
Kommen Sie gut ins Neue Jahr und bleiben Sie gesund.

Frohe Weihnachten und guten Appetit – Ihr Alippi Ernährungsteam


November 2017: Kräuterfisch

 

Zutaten für 2 Personen:
• 2 Stück Fischfilet (Lachs, Kabeljau, Schellfisch…)
• 1 Biozitrone
• 1 EL Rapsöl
• 1 kleiner Becher Joghurt
• frische Kräuter fein gehackt (Petersilie, Dill, Schnittlauch, Basilikum, Thymian…)
• Zwiebelwürfel und /oder Knoblauch gehackt
• geriebener Ingwer
• Salz, Pfeffer, Prise Zucker

 

Zubereitung:
Das Fischfilet für ca. 20 Minuten mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer marinieren. Anschließend wird es in heißem Rapsöl leicht angebraten und gedünstet.

Für die Joghurtsauce den Joghurt mit Kräutern, Zwiebel und /oder Knoblauch, abgeriebener Zitronenschale und Ingwer vermischen und würzen mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker.

Beides zusammen servieren.

Kräuterfisch kann gegrillt, warm oder kalt serviert werden. Als Beilagen passen z. B. bunter Gemüsesalat, Gemüsereis, Kartoffelpüree, Rosmarinkartoffeln oder Vollkornbrot dazu.


Oktober 2017: Exotischer Kartoffeltopf

 

Zutaten für 4 Personen:
• 60 g frischer Ingwer
• 2 Zwiebeln
• 1 – 2 Knoblauchzehen
• 1 – 2 Chillischoten
• 900 g festkochende Kartoffeln
• 400 g rote Paprika
• 2 EL Rapsöl
• 400 ml Kokosmilch
• 360 g Garnelen
• Salz, Zucker und Koriander

 

Zubereitung:
Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili entkernen und klein schneiden. Paprika in Stücke schneiden und Kartogffeln schälen und würfeln.
Ingwer, Zwiebel, Knoblauch und Chili in heißem Öl anschwitzen. Dazu die Kartoffeln, Kokosmilch und 800 ml Wasser geben – würzen und ca. 15 Minuten garen. Dann die Garnelen und Paprika dazugeben und weitere 5 Minuten garen. Anschließend mit Koriander bestreut servieren.


September 2017: Herbstliche Carbonara

 

Zutaten für 4 Personen:
• 500 g Hokkaido Kürbis
• 1 Zwiebel
• 1 Zuchini
• 80 g gekochter Schinken
• 150 g Bandnudeln
• 1 Tl Rapsöl
• Salz, Pfeffer, Muskat, frische Petersilie
• 150 g Schmand

 

Zubereitung:
Zwiebeln schälen und würfeln und anschließend mit dem Schinken in Öl anbraten. Das Gemüse gründlich waschen. Der Kürbis darf seine Schale behalten! Zucchini und Kürbis jeweils in Würfel schneiden.
Das Gemüse geben Sie zur Zwiebel-Schinkenmischung und garen es mit, bis es bissfest ist. Nun werden die Nudeln nach Anleitung gekocht und abgegossen. Geben Sie sie zu der Gemüsemischung und vermischen alles gut. Mit Schmand, Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie wird das Gericht abgeschmeckt.


August 2017: Zucchini-Schoko-Kuchen

 

Zutaten für 4 Personen:
• 100 g Butter
• 70 g braunen Zucker
• 2 Eier
• 150 g Zucchini
• 3 EL Schokotropfen
• 3 EL gemahlene Mandeln
• 150 g Mehl
• 2 TL Backpulver
• Öl für die Form

 

Zubereitung:
Zuerst rühren Sie die Butter mit dem Zucker und den Eiern cremig.
Die gewaschene Zucchini wird grob gerieben. Anschließend verrühren Sie diese mit dem Schokotropfen, den Mandeln und der Butter-Zucker-Creme.
Über diese Masse werden Mehl und Backpulver gesiebt und vorsichtig untergehoben.
Backen Sie alles in einer gefetteten Form für ca. 45 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Backofen.


Juli 2017: Gefüllte Paprika

 

Zutaten für 4 Personen:
• 4 rote Paprikaschoten, 1 gelbe
• 150 g Champignons
• 2 Zwiebeln
• 2 EL Rapsöl
• 400g Tomaten
• 100 g kernige Haferflocken,
• Petersilie, Oregano, Knoblauch
• 300 ml Gemüsebrühe
• 100 g Reibekäse
• Salz, Pfeffer, italienische Kräuter

 

Zubereitung:
Die roten Paprika halbieren, entkernen und waschen. Die Tomaten überbrühen, enthäuten und würfeln. Danach die Zwiebeln schälen und würfeln sowie die Champignons in Scheiben schneiden und dann beides im Öl andünsten.
Die gelbe Paprika, waschen, entkernen, in feine Streifen schneiden und mit den Pilzen, Tomatenwürfeln und Haferflocken vermischen; die Masse mit Kräutern und Gewürzen abschmecken und die Paprika damit füllen.
Anschließend in eine flache Auflaufform setzen und die Gemüsebrühe angießen.
Das Ganze bei 180°C etwa 30 Minuten im Ofen garen und kurz vor Ende mit Käse bestreuen.

Vitamine pur! Wussten Sie, dass Paprikaschoten zu den besten Vitamin C-Lieferanten gehören?


Juni 2017: Spargelpfannkuchen

 

Zutaten für 8 Stück:
• 4 Eier
• 200 g Mehl
• 500 ml fettarme Milch
• Salz, 1 TL Backpulver
• 1 Packung Feinfrost italienische Kräuter
• Rapsöl
für die Füllung:
• 4 Scheiben gekochter Schinken
• 4 Scheiben geräucherter Lachs
• Schmand
• 1 kg Spargel
• 1 Prise Zucker
• 1 TL Butter
• 4 Tomaten
zum Bestreuen: 150 g Käse, gerieben

 

Zubereitung:
Aus Eiern, Mehl, Milch, Salz, Backpulver und Kräutern einen Pfannkuchenteig herstellen und ca. 20 Minuten stehen lassen.
Den Spargel gründlich schälen, als Stangen in Salzwasser mit Zucker ca. 15 Minuten garen, abgießen und warm stellen.
Die Pfannkuchen backen, mit Schmand bestreichen, mit Schinken und Lachs belegen. Anschließend darin den Spargel einrollen, in eine gebutterte Auflaufform legen, mit Tomatenscheiben belegen und dem Käse bestreuen.
Im Ofen überbacken bis der Käse zerlaufen ist.

Richtig sommerlich wird es durch einen fruchtigen Erdbeer-Quark mit Kokos:

Dazu 500 g Erdbeeren kleinschneiden und mit 3 EL Zucker und 1 EL Zitrone marinieren. Aus 100 g Schmand, 250 g Quark, 50 g Zucker und 2 EL Kokosflocken eine Creme anrühren. 100 g süße Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Dazu die Erdbeeren servieren.

 


Mai 2017: Fruchtiger Reissalat mit Hähnchen

 

Zutaten:
• 200 g Hähnchenbrust
• 1 Chilischote
• 2 EL Sojasoße
• 1 TL Honig
• 40g Naturreis, Salz
• 1 EL Rapsöl
• 1 Mango
• 2 Frühlingszwiebel
• 15 g frischen Ingwer
• 2 EL Limettensaft
• etwas Curry
• 50 g Feldsalat

 

Zubereitung:
Schneiden Sie das Fleisch in Streifen. Stellen Sie eine Marinade aus klein gewürfelter Chilischote , Sojasoße und Honig her und stellen Sie diese kühl. Kochen Sie den Reis nach Angaben des Herstellers.
Die Hähnchenbruststreifen werden nun in Rapsöl angebraten; danach abkühlen lassen.
Danach schälen und würfeln Sie die Mango, schneiden die Frühlingszwiebel in dünne Ringe und vermischen beides.
Für das Dressing Ingwer fein reiben, mit Limettensaft, Curry, Salz verrühren, über den Salat geben und 1/4 Stunde durchziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren den gewaschenen Salat unterheben und das Hähnchenfleisch dazu anrichten.

 


April 2017: Eier-Wrap mit Räucherlachs

 

Zutaten:
• 1 Avocado
• 2 EL Saure Sahne
• Spritzer Zitronensaft
• Salz, Pfeffer
• 1 Paprika gelb
• 5 kl. Tomaten
• ½ Gurke
• 3 Radieschen
• Petersilie, Kresse
• 5 Eier
• 1 TL Rapsöl
• 1 Packung Räucherlachs

 

Zubereitung:
Avocado halbieren, den Kern entfernen, und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Saure Sahne, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zur Avocado geben und mit einem Pürierstab fein pürieren.
Petersilie und Kresse fein hacken, mit den Eiern verquirlen und anschließend salzen und pfeffern.
1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Eimasse zu einem Omelett stocken lassen, die andere Hälfte für das zweite Omeltt verwenden.
Paprika, Tomaten, Gurke und Radieschen waschen, putzen und in feine Würfel schneiden.
Das fertige Omelett mit Avocadocreme bestreichen, den Räucherlachs und das Gemüse auf dem Omelett verteilen und locker aufrollen.

Das Team der Ernährungsberatung wünscht frohe Ostern!

 


März 2017: Reispfanne mit Avocado und Orange

 

Zutaten (für 2 Personen):
• 125 g Naturreis
• 125 g Zuckerschoten
• ½ rote Chilischote
• Ingwer
• 4 Frühlingszwiebeln
• 1 Orange
• 1 Avocado
• 2 TL Limettensaft
• 1 EL Rapsöl
• 10 Garnelen geschält und küchenfertig
• 1/2 TL Curry, Pfeffer, Sojasauce und Korianderblätter (oder Petersilie) nach Geschmack

 

Zubereitung:
Reis in Salzwasser nach Angabe garen, Zuckerschoten 2 Minuten in kochendes Salzwasser geben und danach kalt abschrecken. Die Garnelen mit Sojasauce und Limettensaft marinieren.
Chili fein würfeln, Ingwer reiben, Zwiebel in Ringe schneiden, Orange filetieren und in Würfel schneiden, Avocado schälen und in Würfel schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen 2 Minuten anbraten und warm stellen.
Zwiebelringe und geriebenen Ingwer kurz andünsten, Zuckerschoten und Reis in die Pfanne geben und alles kurz anbraten.
Avocado, Orange und Garnelen zum Schluss zugeben und kurz erwärmen und abschmecken. ZUm Schluss das gehackte Koriandergrün darüber streuen.
Guten Appetit!

 


Februar 2017: Tomaten-Fisch-Topf mit grünen Bandnudeln

 

Zutaten:
• 500g Fischfilet ( Rotbarsch, Seelachs…)
• 1 Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• 1 EL Rapsöl
• 2 kleine Dosen stückige Tomaten
• 1 EL Tomatenmark
• Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Prise Zucker
• Dill
• 150 g grüne Bandnudeln

 

Zubereitung:
Fisch säubern und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Stücke scheiden.
Rapsöl im Topf erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten, Tomatenmark und stückige Tomaten zugeben und köcheln lassen. Das Ganze Mit den Gewürzen abschmecken und den Fisch dazu geben.
Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen und auf einem Teller anrichten. Die Tomaten-Fischsauce darüber geben und mit frischem Dill bestreuen.

 


Januar 2017: Putencurry

 

Zutaten (für 2 Personen):
• 200 g Putenbrust
• 1 TL Rapsöl
• ½ TL Speisestärke
• 1 kleine Zwiebel
• 1 TL Fleischbrühe
• 1 kl. Tasse Mandarin und Ananas
• Salz, Pfeffer, Curry

 

Zubereitung:
Putenbrust waschen und in dünne Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, Putenbrust anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Zwiebel schälen, klein schneiden und zum Fleisch dazu geben. Mit Fleischbrühe auffüllen und kurz köcheln lassen.
Die Speisestärke mit Wasser verrühren und damit die Soße binden, anschließend mit Curry abschmecken und das Obst zum Fleisch geben.

Dazu passen frischer Feldsalat und Naturreis.

 


Dezember 2016: Adventstiramisu – ein Klassiker abgespeckt

 

Zutaten:
• 1/2 Pckg. Vanillepudding
• 70 g brauner Zucker
• 150 g Speisequark mager
• 2 EL Amaretto oder Kakao
• 50 g süße Sahne
• 40 g Spekulatius
• 80 g Himbeeren
• bittere Schokolade nach Bedarf (oder Zimtzucker)

 

Zubereitung:
Dicken Vanillepudding mit 125 ml Milch und 20 g Zucker zubereiten, mit Frischhaltefolie abdecken und kühl stellen.
Den Magerquark mit Zucker und Amaretto mit dem Pürierstab cremig rühren. Da hinein nach und nach lauwarmen Vanillepudding unterrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Die Hälfte der Creme in eine Auflaufform füllen darauf die Spekulatius zerkleinern und mit Beeren bedecken. Die restliche Creme darüber streichen und die Auflaufform kühl stellen. Vor dem Servieren mit der geraspelten Bitterschokolade bestreuen.

 


November 2016: Tomaten-Kürbis-Suppe

 

Zutaten:
• 1 Bund Frühlingszwiebel
• 300 g Hokkaidokürbis
• 1 Esslöffel Rapsöl
• 300 ml Gemüsebrühe
• 400 g Tomaten in der Dose gehackt
• Salz, Pfeffer, Zucker
• Italienische Kräuter, Rucola nach Bedarf
• Kürbiskernöl oder Balsamicocreme
• 100 ml Schlagsahne
• 2 Teelöffel Meerrettich

 

Zubereitung:
1/2 Bund Frühlingszwiebeln in Ringe, Kürbis in Stücke schneiden und in Öl leicht andünsten. Dazu die Brühe und die Tomaten geben, würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Derweil die Sahne steif schlagen und Meerrettich unterheben. Suppe anschließend pürieren, mit geschnittenem Rucola, restlichen Frühlingszwiebeln und Meerrettichsahne servieren, zum Schluss Kürbiskernöl oder Balsamicocreme darüber träufeln.

 


Oktober 2016: Pfifferling-Gemüse-Auflauf

Zutaten:
• 500 g frische Pfifferlinge
• Salz
• 1 Aubergine
• 1 Stange Lauch
• 3 Tomaten
• 1 Zwiebel
• 1Knoblauchzehe
• 2 EL Öl
• 200 ml Gemüsebrühe
• 2 Eier
• 50 g geriebener Käse
Zubereitung:
Pfifferlinge putzen und in wenig Salzwasser kurz dünsten. Die Pilze herausnehmen und abtropfen lassen. Die Aubergine waschen, abtrocknen und in 1cm dicke Scheiben schneiden, leicht salzen und 15 min ziehen lassen. Danach abspülen und in Würfel schneiden. Lauch putzen und in Ringe schneiden, die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in heißem Öl kurz anbraten, das Gemüse und Pilze dazu geben und kurz kräftig schmoren.

Mit der Brühe ablöschen und kurz kochen lassen. Vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen, danach die verquirlten Eier unterrühren. Alles in eine Auflaufform geben, mit Käse bestreuen undim Ofen bei 180 °C ca. 20 min, goldgelb backen.

Dazu passt Vollkornbaguette.

 


September 2016: Zucchini-Kräuter-Nudeln

Zutaten:
• 300 g Röhrennudeln
• 500 g Zucchini
• 1 EL Zitronensaft
• 150 g Feta
• 25 g getrockneteTomaten
• 2 EL Butter, Salz, Pfeffer, Muskat
• 3 EL gemischte Kräuter
• 2 El Pinienkerne
Zubereitung:
Nudeln bissfest garen, Zucchini in Streifen schneiden und mit Zitronensaft marinieren, Käse würfeln und Tomaten in Streifen schneiden, Zucchini in Butter bissfest anbraten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Die heißen Nudeln, Zucchini, Käse, Tomaten und Kräuter vermengen. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldgelb rösten und Nudeln damit bestreuen.

 


August 2016: Thunfischsteaks mit Kräutern

Zutaten:
• 4 Thunfischsteaks
• Kräuter der Provence (tiefgekühlt) oder eigene Kräutermischung aus dem Garten
• 2 – 3 Knoblauchzehen
• Salz
• grober bunter Pfeffer aus der Mühle
• 4 Blatt Alufolie
• 1 EL Rapsöl
Zubereitung auf dem Grill:
Alufolieauf einer Seite  Öl bestreichen. Die Steaks unter fließendem Wasser abspülen und trockentupfen.
Die Kräuter klein schneiden, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Fisch auf die Folie legen und  Knoblauch und Kräutern  draufgeben. Die Päckchen verschließen
und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Thunfischpäckchen auf den heißen Grill legen und ca 15 Minuten grillen.

Dazu passt ein lecker frischer Salat aus Tomaten, Gurke, Oliven, Paprika und Zucchini mit Essig Öl Dressing und Vollkornbrot.

 


 

Juli 2016: Gnocchi-Salat

Zutaten:
• 1 Packung Gnocchi (Fertigprodukt)
• 1 Zucchini
• 4 EL Rapsöl
• frischer Basilikum
• 250 g Kirschtomaten
• 50 g geraspelter Parmesan
• 3 EL Pinienkerne
• 1 Knoblauchzehe
• 2 EL Essig
• Salz, Pfeffer, frische Kräuter, Prise Zucker
Zubereitung:
Die Gnocchi nach Packungsanweisung garen und abkühlen lassen. Zucchini waschen, und der Länge nach vierteln.
In Scheiben schneiden und in bisschen Öl kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Basilikum waschen und kleinschneiden, Kirschtomaten waschen und vierteln. Die Pinienkerne  ohne Fett in der Pfanne goldbraun rösten. Den Knoblauch pressen und mit Salz, Pfeffer, Öl und Essig zu einem Dressing verrühren. Alle Zutaten vorsichtig vermengen und bei Bedarf abschmecken. Dieser Gnocchi-Salat ist ein echtes Highlight beim Grillen!

 


 

Juni 2016: Spargelsalat mit Bärlauch

Zutaten:
• 250 g weißer Spargel
• 250 g grüner Spargel
• 50 g Bärlauch
• 3 EL Kresse
• 2 Scheiben gekochter Schinken
• 10 Kirschtomaten
• Salz, Pfeffer, Obstessig, Gemüsebrühe, Zucker
• 1 El Rapsöl
Zubereitung:
Weißen Spargel schälen und bei beiden Sorten die eventuell holzigen Enden abschneiden. Die Spargelstangen
in Stücke schneiden und in einer Pfanne mit Öl ca. 10 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. Den Spargel
mit der Gemüsebrühe und Essig ablöschen, kurz aufkochen und vom Herd nehmen.
Bärlauch waschen und zusammen mit dem Schinken in Streifen schneiden. Bärlauch und Schinken zum Spargel
geben und abkühlen lassen.
Kresse und Tomate waschen, Tomate halbieren. Beides  zur Spargelmischung geben und nochmal abschmecken.

 

 


 

Mai 2016: Grüne Tagliatelle mit Spargel-Lachs-Sauce

Zutaten:
• 500 weißer Spargel
• 100g geräucherter Lachs
• 300g grüne Bandnudeln
• 1 mittelgroße zwiebel
• 2 EL Mehl
• 2 EL Butter
• ¼ l fettarme Milch
• Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Zitronensaft
• Dill
Zubereitung:
Spargel waschen, schälen und schräg in Scheiben schneiden. Wasser zu kochen bringen, Salz, Zitronensaft dazu.
Den geschnitten  Spargel ca. 8 Minuten garen. Spargel entnehmen und Spargelwasser aufheben. Lachs in dünne
Streifen schneiden. Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Zwiebel schälen, fein würfeln und in Butter glasig
dünsten. Mehl dazugeben, kurz anschwitzen, mit Spargelwasser, Milch und Brühe ablöschen. Kurz aufkochen lassen
und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken.
Dill, Lachstreifen und Spargel in die Sauce geben und gut vermengen.
Nudeln abgießen und mit der Spargel-Lachssauce anrichten.

 


 

April 2016: Gnocchi mit Spinat-Frischkäse-Soße

Zutaten:
• 1 Packung fettarmer Frischkäse
• 100 g frischen Blattspinat
• 5 getrocknete Tomaten
• 200 ml Gemüsebrühe
• 1 Packung Gnocchi, trocken
• 1 gewürfelte Zwiebel
• Salz, Pfeffer, Muskat, Öl
Zubereitung:
• Die Zwiebel im Öl andünsten, Blattspinat dazu geben und anschwitzen; getrocknete Tomaten in Streifen schneiden und
ebenfalls dazufügen. Jetzt die Gemüsebrühe und den Frischkäse unterrühren, mit den Gewürzen abschmecken und
köcheln lassen. Die Gnocchi werden nach Packungsangabe gekocht und mit der Soße angerichtet.

 


 

März 2016: Orangen-Schinken-Salat

Zutaten:
• 50 g Feldsalat
• 2 Orangen
• 50 g gekochter Schinken
• Salz, Pfeffer
• 1 EL gehackte Zwiebel
• 1 EL Rapsöl
• Essig
• gemischte Kräuter
Zubereitung:
Feldsalat waschen und putzen. Orangen schälen und filetieren; gekochten Schinken würfeln, mit Feldsalat und Orangen
mischen. Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Kräuter zu einem Dressing verrühren und über dem Salat verteilen.

 


 

Februar 2016: Chicoreesalat mit Champignons und Parmesan

Zutaten:
• 2 Stück Chicoree
• 100 g frische Champignons
• ½ Zwiebel
• 1 EL Zitronensaft
• 1 EL Rapsöl
• 2 EL gehackte Petersilie
• Salz, Pfeffer
• 1 EL gehackte Walnüsse
• 1 kleine Birne
• 2 EL geriebener Parmesan
Zubereitung:

Chicoree waschen, putzen und in Streifen schneiden. Champignons putzen, in dünne Streifen schneiden und auf dem
Chicoree verteilen. Zwiebel in feine Würfel scheiden und mit Zitronensaft, Rapsöl, Salz, Pfeffer und der Petersilie zu einem
Dressing verrühren und über den Salat verteilen, Birne in dünne Scheiben schneiden und mit den Walnüssen zum Salat
geben. Abschließend den Parmesan über den Salat streuen.

Dazu passt Vollkornbot oder Käckebrot

 


 

Januar 2016: Rote Beete Carpaccio

Zutaten:
• 1 EL Kürbiskerne
• 50g Rucola
• 50g Mozzarella
• 1 Tl Balsamicoessig
• ¼ TL Honig
• Salz, Pfeffer
• 1 EL Rapsöl
• 1 EL Schnittlauch, gehackt
• 200 g Rote Bete vorgekocht
Zubereitung:

Kürbiskerne in der Pfanne ohne Fett rösten und beiseite  stellen. Rucola waschen und etwas trocknen. Mozzarella in kleine
Würfel schneiden. Essig, Honig, Salz, Pfeffer und Rapsöl zu einem Dressing verrühren und gehackten Schnittlauch unterrühren.

Rote Beete in sehr dünne Scheiben schneiden und auf einem Telle r auslegen. Mit Mozzarella und Rucola garnieren und
mit Dressing beträufeln. Abschließend die gerösteten Kürbiskerne darauf verteilen. Dazu passt frisches Vollkornbrot.

 


 

Dezember 2015: Walnussplätzchen

Zutaten:
• 
200 g Mehl
• 1 Eigelb
• 75 g gemahlene Walnüsse
• 70 ml Rapsöl
• 80 g Zucker
• Prise Salz
• Puderzucker
Zubereitung:
Alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Den Teig anschließend für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Danach den Teig mit einem Nudelholz ca. 2 cm dick ausrollen. Währenddessen den Ofen auf 175 °C vorheizen.
Den Teig mit beliebigen Ausstechern ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen.Die Plätzchen 10 bis 15 min. goldbraun backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben und mit einer leckeren
Tasse Kaffee oder Tee genießen

Das Ernährungsteam von Alippi wünscht Ihnen eine besinnliche Adventszeit.

 


 

November 2015: Kerniger Brotaufstrich

Zutaten:
• 50 g Butter oder Margarine
• 50 g fettarmer Frischkäse
• 40 g Kürbiskerne
• 1/2 Zwiebel
• Pfeffer, Balsamico oder Sojasauce
Zubereitung:
Je 40 g Butter und Frischkäse verrühren, Kürbiskerne in der Pfanne ohne Fett rösten, Zwiebel in Würfel schneiden und in
der restlichen Butter goldgelb andünsten, alles cremig rühren und mit den Gewürzen abschmecken.
Schmeckt besonders lecker auf frischem Brot!

 


 

Oktober 2015: Kürbissuppe

Zutaten (für 4 Personen):
• 1,25 kg Hokkaidokürbis
• 250g Porree
• 1 große Zwiebel
• 1 EL Olivenöl
• Salz, Pfeffer, Curry
• 500 ml Gemüsebrühe
• 125 ml Weißwein
• 100 g Saure Sahne
• Kürbiskerne
Zubereitung:
Kürbis waschen, entkernen, Kürbisfruchtfleisch mit Schale klein würfeln, Porree in Ringe schneiden, Zwiebeln fein würfeln,
Gemüse in heißem Öl kurz andünsten, mit Brühe und Wein ablöschen, 20 Minuten dünsten, Suppe pürieren, zum Schluss
die Sahne zugeben, in einer Pfanne ohne Fett geröstete Kürbiskerne und darüber streuen.Variation:
• statt Porree Frühlingszwiebel oder Möhren einsetzen
• mit Orangensaft ablöschen
• mit Knoblauch, fein geriebenem Ingwer, Muskat oder getrockneten Kräutern abschmecken

 


 

September 2015: Wrap-Duett

Zutaten (für 8 Portionen):
• 1 Packung Weizen-Tortillas (8 Stück)
• 1/2 Eisbergsalat
• 1 Packung Rucola
• 200g Frischkäse mit oder ohne Zusätze
• 200g Putenbrust
• 1 Packung Räucherlachs
Zubereitung:
Frische Kräuter Tortillas mit Frischkäse bestreichen, dabei 1 cm Rand lassen, mit gehackten frischen Kräutern und Rucola
bestreuen, mit geschnittenem Eisbergsalat belegen, eine Hälfte mit Putenbrust und die andere Hälfte mit Räucherlachs
belegen, unteren Rand über die Füllung klappen, dann einen Seitenrand einschlagen und fest aufrollen, in der Mitte teilen,
pro Portion je 1/2 Röllchen.

 


 

August 2015: Bunter Couscous-Salat

Zutaten:
• 250 g Couscous
• 450 ml Wasser
• ½  Zwiebel
• 2 El Rapsöl
• 1 rote, grüne, gelbe Paprika
• 100 g Feta
• frische Käuter
• Salz, Pfeffer
• 1 TL Tomatenmark
Zubereitung:
1El Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel würfeln und in heißem Öl andünsten, den Couscous dazugeben und alles gut
verrühren. 450 ml Wasser dazugeben und kurz köcheln lassen. In einer extra Pfanne den gewürfelten Paprika in Öl
andünsten. Tomatenmark und etwas Wasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gedünsteten Paprika
zum Couscous geben und gut verrühren. Mit frischen Kräuern und dem gewürfelten Feta abschmecken und genießen.Dieser Salat passt super zu Gegrilltem oder als Beilage zu Kurzgebratenem

 


 

Juli 2015: Eistee

Genießen Sie eine Alternative zu Mineralwasser und Co. die an heißen Tagen für Abkühlung sorgt. 

Ingwer-Eistee

Zutaten:
• 2 Zitronen
• 1 kl. Stück frischer Ingwer
• 2 Btl. schwarzer Tee
• 1 Stängel Minze
• 1 Liter Wasser
• Eiswürfel

Zubereitung:
Schwarztee kochen und abkühlen lassen. Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden. Zitronen waschen und
in Scheiben schneiden. Den abgekühlten Schwarztee in einen Krug füllen, die Zitronenscheiben und Ingwerstücke
dazugeben und ziehen lassen. Mit Eiswürfeln und Minze genießen.

 

Apfel-Pfefferminz-Eistee

Zutaten:
• 1 Liter Apfelsaft (100 %)
• 1,5 Liter Wasser
• 3 Btl. Pfefferminztee
• Spritzer Zitronensaft
• Eiswürfel
• Minzeblätter

Zubereitung:
Pfefferminztee kochen und abkühlen lassen. Apfelsaft und abgekühlten Tee in einen Krug geben und mit Zitronensaft
abschmecken. Mit Eiswürfeln und Minze genießen.

 

This is custom heading element