Service-Hotline wochentags: 8 - 18 Uhr

Ubineum – ein einmaliges Projekt in Zwickau

Ubineum-LOGO_07-11-16

Das ehemalige Zwickauer Erlenbad, eine lange ungenutzte Schwimmhalle, wurde zu einem Kompetenzzentrum rund um das Wohnen und Leben in der Zukunft ausgebaut.
Nach der Grundsteinlegung im April 2016 hat sich eine Menge getan. Die Eröffnung, bei der auch Sachsens Innenminister Markus Ulbig anwesend war, fand am 7. April 2017 statt. Seitdem haben sich bereits viele Besucher aus nah und fern vom ubineum begeistern lassen. Einige Veranstaltungen wie ein Sommerfest, das Zwickauer Schlaganfall-Forum oder die Berufsbildungsaktion „Schau rein“ bereichern diesen Standort.

Wir werden Sie hier und auf der Webseite vom ubineum auf aktuellem Stand halten.

Die Alippi GmbH ist im ubineum vertreten und bietet in den Ausstellungsräumen die Möglichkeit, über Hilfsmittel zu beraten und unsere Produkte anzubieten, in einer Musterwohnung haben die Kunden die einmalige Gelegenheit viele Produkte und Systeme in Aktion zu sehen. Ebenso können wir die Kunden, in Kooperation mit anderen Unternehmen ganzheitlich zu z. B. Themen wie Wohnen, Leben, Bewegung und Gesunderhaltung im jungen und fortschreitenden Alter beraten.
Die Räume des ubineum ermöglichen uns außerdem Schulungen und informative Veranstaltungen abzuhalten.

In unserem Büro ist Christin Funke unter 0375 27219776 zu erreichen.

Geöffnet hat das ubineum
Montag und Mittwoch von 10 bis 16 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und
jeden 1. Samstag im Monat von 10 bis 13 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin vor Ort ist Frau Pflug, Telefon 0375 27219770

 

Aus der Pressemitteilung:

„Bürgern bzw. Kunden soll das Kompetenzzentrum als zentrale Anlaufstelle in allen Belangen rund um das Wohnen und Leben heute und in Zukunft dienen. Ob SmartHome, Assistenzsysteme, Pflegeleistungen oder Hilfsmittel – das Kompetenzzentrum bietet Komplettlösungen aus einer Hand. Der Mensch steht im Mittelpunkt; alle Leistungen für mehr Komfort und Sicherheit werden auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten.
Das große Plus für die
Kunden ist die einmalige Konstellation im „Erlenbad“: Die Partner des Projekts – darunter Alippi, WEWOBAU, Johanniter und Westsächsische Hochschule Zwickau – nutzen die neue Form der Zusammenarbeit und stimmen sich im Interesse des Kunden selbst untereinander ab.

Digitalisierung, neue Technologien, Gesundheit – die Netzwerke und Leistungen hinter diesen und anderen Megatrends der Zukunft sollen allverfügbar und für jedermann erschwinglich sein. Dies ist auch der Grundgedanke für die Bildung der Marke zum Projekt Erlenbad. Von dem etwas sperrig wirkenden Wort „ubiquitär“ und der besonderen Lokalität wurde der Markenname ubineum abgeleitet. Die visuelle Identität der Marke bezieht sich dabei auf das Gebäude mit seiner besonderen Form, auf das Netzwerk der Partner und auf die Vielfalt der Leistungen, die einander ergänzen. ubineum wird Impulse setzen, die zur Generierung von Mehrwert für die Region beitragen.“
(Quelle: http://ubineum.de/presse.html)